Navigation
Malteser Ahlen

Viel Arbeit am letzten „Lockdown-Tag“ für HiOrgs im Kreis Warendorf

30.06.2020

Auch wenn heute der „Lockdown“ im Kreis Warendorf endet, geht die Arbeit der Hilfsorganisationen (Deutsches Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst und DLRG) natürlich weiter. Ihren Dank für den Einsatz der Helferinnen und Helfer drückten sowohl Landeschef Armin Laschet als auch Landrat Dr. Olaf Gericke erst gestern im Rahmen der Pressekonferenz des Landes NRW aus. Wir schließen uns heute ausdrücklich an! Ihr habt eine Spitzen-Teamleistung erbracht!

Wie schon in den Vortagen haben die ehrenamtlichen Einsatzkräfte die Corona-Teststelle des Kreises Warendorf in Ahlen betrieben. An der Corona-Teststelle in Oelde stellen wir mit der sogenannten „Mobilen Unfallhilfsstelle“ des DRK-Ortsvereins Oelde einen Sanitätsdienst. In zwei Schichten berieten unsere Ehrenamtlichen von DRK, Maltesern und DLRG die Bürger an der Info-Hotline des Kreises Warendorf. Wir unterstützten zudem bei der medizinischen Versorgung der Mitarbeiter aus der Fleischindustrie, indem rumänischsprachige Ärzte zu den Unterkünften gefahren wurden. 

Mit Hilfe der zahlreichen Ehrenamtlichen wird unsere Arbeit in ähnlicher Weise auch nach Ende des „kleinen Lockdowns“ in den nächsten Tagen noch weitergeführt. Welche Aufgaben genau weiter auf uns zukommen, sprechen die verantwortlichen Stellen der Hilfsorganisationen und des Kreises Warendorf miteinander ab. 

Der gemeinsame Einsatzstab der „HiOrgs“ weiß, dass die vielfältigen Aufgaben nur dank der vielen Einsatzkräfte, denen in den letzten Tagen viel Arbeit zugemutet wurde, so professionell erledigt werden konnten. Vielen Dank für Euren Einsatz! Dank auch an die Arbeitgeber, die die Helferinnen und Helfer bereitwillig freigestellt haben. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE18 3706 0120 1201 2140 30  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7